Mediathek

Video-Beiträge (chronologisch absteigend)

Erdöl/Erdgas
Kali und Salz
Giftmüll/Altlasten

Erdöl/Erdgas

Äcker und Weiden auf Bohrschlammgruben – und die Bergaufsicht schaut weg
Beitrag von Alexa Höber auf NDR, Markt, 18.7.16
http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Landwirtschaft-auf-giftigen-Bohrschlammgruben,bohrschlamm150.html

Altmark: Vergiftete DDR-Erdgas-Kumpel kämpfen um Entschädigung
Viele ehemalige Kumpel leiden an den Folgen ihrer Arbeit bei der Erdgasförderung. In DDR-Zeiten war Arbeitsschutz ein Fremdwort, aber entschädigen will sie heute niemand.
MDR Exakt, 15.6.16

Angst vor Ölbohrungen an Ost- und Nordsee
Schwedeneck, Sterup, Wattenmeer, eine anmaßende Genehmigungsbehörde (LBEG), eine scheinbar machtlose Fachaufsicht (MELUR, deren Chef: Minister Habeck) und kritische Anwohner und Politiker, die nachfragen:
An der Nord- und Ostsee geplante Ölbohrungen beunruhigen Anwohner und Touristen. Viele bangen um die Reinheit des Grundwassers und befürchten Schadstoffe im Meerwasser und in der Luft.

NDR Markt – 06.06.2016 20:15 Uhr; Autorin: Alexa Höber

Erdgasförderung: Bellen und die Angst vor Krebs
Krebs war in Bellen kaum ein Thema – bis zum Jahr 2005. Von 52 Bewohnern sind zwölf Menschen erkrankt, davon vier verstorben. Sind die Giftstoffe aus der Erdgasförderung schuld?
NDR – Hallo Niedersachsen – 07.04.2016 19:30 Uhr

Entsorgung: Wohin mit giftigem Bohrschlamm?
In Niedersachsen lagern noch Tausende Tonnen Bohrschlamm in Gruben. Die Entsorgung der giftigen Abfälle bereitet dort Probleme – es gibt keine geeigneten Deponien im Land.
NDR Markt – 07.03.2016 20:15 Uhr Autor/in: Alexa Höber, Jürgen Döschner, L. Simonis

Region in Angst – Rotenburg, der Krebs und die heikle Frage nach dem Warum
Nordwestradio unterwegs, 3.2.16
Was steckt hinter der signifikant erhöhten Zahl von Krebsfällen im Raum Rotenburg? Die dort lebenden Menschen sind stark verunsichert, ebenso wie ihre Ärzte.

Zusammenhang zwischen Fracking und Krebsfällen?
Niedersachsen 18.00 Uhr – 20.01.2016 18:00 Uhr Autor/in: Olaf Kretschmer
Mediziner und Umweltschützer aus Rotenburg befürchten, dass die erhöhte Zahl von Blutkrebsfällen mit Fracking zusammenhängt. Ein offener Brief [Download] beschreibt den Handlungsbedarf.

Mut gegen Macht: Gift im Boden, Krebs im Dorf
(45″, WDR, 19.11. 2015, zur Situation im Gasfeld Hemslingen/Söhlingen)
Kampf gegen Fracking
(WDR 2015, Text zur Reportage »Mut gegen Macht«)
Interview mit dem Toxikologen Dr. Hermann Kruse
Bonusmaterial zur Reportage »Mut gegen Macht – Gift im Boden, Krebs im Dorf«: Interview mit Dr. Hermann Kruse, Toxikologe an der Universität Kiel. (WDR 2015)

Giftiges Benzol: Leukämiefälle in Rodewald
(NDR, 21.09.2015)

Ölförderung: Gefahr für die Anwohner?
21.09.2015 | 11:17 Min. | Verfügbar bis 20.09.2016 | Quelle: NDR
Im niedersächsischen Rodewald sind auffällig viele Menschen an Leukämie erkrankt. Hohe Benzolwerte durch die jahrzehntelange Erdölförderung könnten die Ursache sein.

Leukämie-Falle in Rodewald durch Benzol?
Hallo Niedersachsen – 21.09.2015 19:30 Uhr
Im niedersächsischen Rodeberg sind in den letzten zehn Jahren auffällig viele Menschen an Leukämie erkrankt. Hohe Benzolwerte durch die Erdölförderung könnten der Grund sein.

Nach Krebsfällen: Böden werden geprüft
NDR – Hallo Niedersachsen – 27.07.2015 19:30 Uhr

Fracking
2.10.14, Monitor [depubliziert]

The Sky is Pink
Josh Fox does a follow-up documentary to his hit Gasland about the propaganda & misinformation that the hydraulic fracking industry puts out. He refutes the claims that fracking is clean & safe by the industry.
Published on Jun 24, 2012

Exxon: US-Konzern vergiftet Grundwasser in Norddeutschland
NDR, panorama, 03.03.11 | 21:45 Uhr
… Bei dem Unfall auf dem von ExxonMobil betriebenen Erdgasfeld Söhlingen im Jahr 2007 war es zu Grundwasserverunreinigungen gekommen.
Die dem Wirtschaftsministerium unterstehende Behörde hatte nach der Entdeckung eines Giftunfalls mehr als drei Jahre gebraucht, um mit der Untersuchung auch anderer Gasfelder auf vergleichbare Gefahren zu beginnen…

ExxonMobil und die verschwiegene Umweltverschmutzung in Niedersachsen
NDR Markt, Ende 2010

Kali und Salz

Wie der Konzern K+S die Umwelt verschmutzt
„Abstoßfreie“ Kaliproduktion scheint möglich – so könnte die Einleitung von Abwasser in Werra und Weser deutlich reduziert werden. Doch der Düngemittelkonzern K+S sperrt sich, will das Problem teilweise verlagern, indem Salzabwasser nun auch noch direkt in die Weser eingeleitet werden soll. [Oberweserpipeline, K-UTEC-Verfahren, wirtschaftliche Produktion]
08.03.2016 | 8 Min. | Quelle: NDR

Werra und Weser – für immer versalzen? Streit um die Salzeinleitung geht weiter
Nordwestradio unterwegs, 13.2.16
Die Salzbelastung der Werra und nachfolgend der Weser durch den Kalibergbau von K+S im thüringisch-hessischen Revier ist immer noch viel zu hoch. Doch selbst das drohende EU-Vertragsverletzungsverfahren kann daran offenbar nichts ändern. Nun hat die hessische Bergbehörde auch noch ein Raumordnungsverfahren zum Bau einer Pipeline eröffnet, die massenhaft salzigen Flüssigmüll direkt in die Oberweser ableiten soll – sehr zum Erzürnen des niedersächsischen Umweltministers Stefan Wenzel (Grüne), der hier auch zu hören ist.

Kohle

21.01.2016 Hambacher Forst Aktuelle Rodungsblockade mit Zusammenstößen

Klimakampf im Wald – zwischen Freiheit und Gewalt
WDR-Reportage, 20.1.16

Die Macht der Stromkonzerne: AKTE D
WDR, Mittwoch, 13. Januar 2016, 22.40 – 23.25 Uhr
»Die Energiewende und die anhaltend hohen Strompreise gehören zu den Themen, die in Deutschland am heftigsten diskutiert werden. Selten beleuchtet wird dabei allerdings, wie die Strukturen entstanden sind, auf deren Basis die Stromerzeuger jahrzehntelang ein profitables Geschäft betrieben haben und so zu einer der mächtigsten Branchen Deutschlands wurden, die die Energiepolitik stets nach ihren Interessen beeinflusst hat…«

Giftmüll/Altlasten

Altlasten der Öl- und Gasindustrie Giftiger Bohrschlamm durch Fracking
Die Öl- und Gasindustrie hat ein gewaltiges Entsorgungsproblem. Giftiger Bohrschlamm aus bis zu 1400 Gruben muss in den kommenden Jahren entsorgt werden. Und wenn das umstrittene Fracking zugelassen werden sollte, könnten zu diesen Altlasten bald noch viel größere Lasten hinzukommen.
Von Jürgen Döschner, WDR; tagesschau.de, Stand: 09.03.2016 03:21 Uhr

PCB in Bergwerken – Gefahr durch Grubenwasser?
WESTPOL vom 08.02.2015 [WDR]

Bohrschlamm, Lagerstättenwasser …

Zeitbombe Bohrschlamm
3.12.14, Plusminus

Frontal21 über Fracking, Lagerstättenwasser etc. – depubliziert
5.6.12, Frontal 21

Facebooktwittermailby feather

Zu Tage Gefördertes aus dem Untergrund, den Behörden und der Politik